Wirtschaft und Arbeit

Wirtschaft und Arbeit – innovativ, digital und flexibel

Arbeit ist nicht alles, aber ohne Arbeit ist alles nichts. Nur eine starke Wirtschaft kann Arbeitsplätze und Wohlstand für die Menschen schaffen.

Die Wirtschaft muss dabei den Menschen dienen. Ich stehe für eine Wirtschaftspolitik im Sinne der sozialen Marktwirtschaft, die nicht die Reichen reicher machen will, sondern Wohlstand für alle schaffen soll.

Baden-Württemberg und der Landkreis Böblingen gehören zu den wirtschaftsstärksten Regionen in ganz Europa. Das liegt an den Unternehmen, dem Mittelstand und den vielen Arbeitnehmern, die hier leben und hohe Leistungen bringen. Wir sind das Land der Tüftler, der cleveren Ingenieure und der fleißigen Dienstleister. Wir haben eine produktbetonte Wirtschaft, die auf kontinuierliche Innovationen angewiesen ist. Ich werde mich weiterhin mit ganzer Kraft dafür einsetzen, dass die Wirtschaft im Land und im Kreis Böblingen bestmögliche Rahmenbedingungen zur Schaffung von Arbeit und Wohlstand vorfindet.

Wir befinden uns mitten in der digitalen Revolution. Sie verändert grundlegend die Art und Weise, wie wir produzieren und arbeiten, wie wir konsumieren und leben. Die Innovationskraft zu fördern steht daher im Mittelpunkt unseres Handelns. Bildung und Forschung müssen Hand in Hand gehen. Damit unsere Unternehmen weiterhin ganz oben mitwirken zu können, muss der Staat die notwendige digitale - und Verkehrsinfrastruktur bereitstellen, Standards setzen und Sicherheit garantieren. Wir wollen den Breitbandausbau im ganzen Land fördern und Unternehmensgründungen und flexible Finanzierungsmodelle unterstützen. Gleichzeitig wollen wir gezielt gegen Internetkriminalität vorgehen und die Unternehmen dabei unterstützen, sich besser gegen Angriffe aus dem Internet zu wappnen.

Die CDU in Baden-Württemberg ist die Partei der Mittelstands- und Familienbetriebe. Wir wollen den Wünschen der Beschäftigten nach mehr Arbeitszeitsouveränität und den Flexibilitätsanforderungen der Arbeitgeber Rechnung tragen. Hier müssen Hürden abgebaut und neue Arbeitszeitmodelle geschaffen werden. Dies soll nicht nur den individuellen Bedürfnissen der Betriebe entsprechen, sondern vor allem dem Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer dienen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern.

Wir können auf das Wissen und die Erfahrungen der älteren Arbeitnehmer nicht verzichten. Wir wollen darum die Vereinbarkeit von Alter und Arbeit fördern, indem wir altersgerechte Arbeitszeiten und Fortbildungen ermöglichen und Berufsbilder und Tätigkeitsprofile so entwickeln, dass auch Ältere ihre Kenntnisse und Fähigkeiten bis zur Rente zielgerichtet einsetzen können.

Über mich

Paul Nemeth ist 1965 in Böblingen geboren und seit 2006 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg und energiepolitischer Sprecher und Vorsitzender des Arbeitskreises für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft der CDU-Fraktion.

Persönliches  

Kontakt
  • Paul Nemeth MdL
    Abgeordnetenbüro
    Haus der Abgeordneten
  • Konrad-Adenauer-Strasse 12
  • 70173 Stuttgart
Menü