Nemeth besucht CDU-Stadtverband Waldenbuch

Der Böblinger CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth mit Mitgliedern und Freunden der CDU in Waldenbuch.
Der Böblinger CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth mit Mitgliedern und Freunden der CDU in Waldenbuch.

Trotz drückend heißer Temperaturen konnte der CDU-Stadtverband Waldenbuch bei seiner diesjährigen Mitgliederversammlung im Landgasthof Hotel Rössle zahlreiche Mitglieder begrüßen. Der Stadtverbandsvorsitzende Dr. Karlheinz Roth blickte in seiner Rede in erster Linie auf die Gemeinderatswahl Ende Mai zurück. „Mit jetzt nur noch vier statt bisher sechs Stadträten sind wir über diese Wahl sicherlich enttäuscht. Dennoch wird auch unsere vierköpfige Fraktion gute Kommunalpolitik machen“, so Roth, der im Verlauf der Versammlung als Vorsitzender des Stadtverbands wiedergewählt wurde. Der CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth, der in Waldenbuch als Gastredner auftrat, lobte die gute kommunalpolitische Basis-Arbeit des CDU-Stadtverbands in der Schokoladen-Stadt.

Dass die letzten Monate in Waldenbuch aus politischer Sicht eindeutig im Zeichen der Kommunalwahlen Ende Mai standen, wurde bei der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbands im Landgasthof Hotel Rössle schnell deutlich. „Statt bisher sechs Stadträten haben wir in Karl Rebmann, Rosa Loriz-Schoder, Dietrich Ruckh und Sabine Dandachi jetzt nur noch vier, damit können wir natürlich nicht zufrieden sein“, stellte der Stadtverbandsvorsitzende Dr. Karlheinz Roth in seiner Rede klar. „Dennoch sind wir zuversichtlich, mit dieser tollen Truppe in den nächsten Monaten und Jahren weiterhin gute kommunalpolitische Arbeit in Waldenbuch machen zu können“, so Roth, der seinen Sitz im Gemeinderat selbst abgeben musste, weiter.

Stadtrat Dietrich Ruckh machte in seiner Ansprache deutlich, dass es in der nächsten Zeit für den Gemeinderat gemeinsam mit der Stadtverwaltung um Bürgermeister Michael Lutz in erster Linie darum gehe, diverse Verkehrsprojekte in der Stadt zu einem guten Ende zu bringen. „Wir als CDU müssen dabei aber aufpassen, dass wir nicht mehr Geld ausgeben als wir haben“, mahnte Ruckh und äußerte sich auch zu den drei neuen Gemeinderäten der Grünen. „Jene müssen sich erst jetzt einmal einarbeiten und erkennen, dass Kommunalpolitik mit Landes- oder Bundespolitik wenig zu tun hat“, sagte Dietrich Ruckh.

Der Böblinger CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth, Stammgast bei Veranstaltungen des Waldenbucher Stadtverbands, äußerte sich ähnlich. „Die CDU in Waldenbuch inklusive der Gemeinderatsfraktion liefert seit Jahren eine gute und wichtige Basis-Arbeit. Dass dies auch die Grünen können, müssen sie jetzt erst einmal beweisen“, so Nemeth. Der Landtagsabgeordnete ging in seiner Gastrede auch auf aktuelle politische Themen in Bund und Land ein. „Wir brauchen in der Umweltpolitik gute und verlässliche Pläne und Antworten. Wir dürfen dabei aber auch wichtige Themen wie Wirtschaft und Innovation nicht vernachlässigen“, machte Nemeth deutlich.

Auch gewählt wurde im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung des Waldenbucher CDU-Stadtverbandes. Dabei wurden sowohl der Vorsitzende Dr. Karlheinz Roth als auch seine Stellvertreterin Heiderose Wedekind in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt. Roth wurde darüber hinaus als Pressesprecher ebenso wiedergewählt, wie Wedekind als Schriftführerin und Angelika Gabriel als Schatzmeisterin. Kassenprüfer bleiben Petra Heß und Albert Schmider, der neue Internetbeauftragte heißt Leon Kolb. Zu Beisitzern des CDU-Stadtverbands in Waldenbuch wurden Karl Rebmann, Astrid Neff, Tim Laubengaier, Leon Kolb und Achim Surek gewählt.

Über mich

Paul Nemeth ist 1965 in Böblingen geboren und seit 2006 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg und energiepolitischer Sprecher und Vorsitzender des Arbeitskreises für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft der CDU-Fraktion.

Persönliches  

Kontakt
  • Paul Nemeth MdL
    Abgeordnetenbüro
    Haus der Abgeordneten
  • Konrad-Adenauer-Strasse 12
  • 70173 Stuttgart
Menü